Entsetzen über Katastrophe in Japan

Veröffentlicht am 13.03.2011 in Pressemitteilung

Während einer Veranstaltung im Rahmen seiner Wahlkampftour zeigte sich der SPD- Landesvorsitzende Kurt Beck angesichts der furchtbaren Katastrophe in Japan entsetzt: "Unsere Gedanken sind bei den Opfern der Katastophe. Noch ist unklar, welche Ausmaße dieses schreckliche Naturereignis hat. Wir wissen nicht, wie die Lage vor Ort ist und wie sie sich weiter entwickeln wird." Rheinland- pfälzische Hilfskräfte stünden zur Unterstützung vor Ort bereit. "Wir helfen, wenn wir können und wo wir können. Wir wollen in Frieden, Freiheit und Freundschaft leben. Deshalb müssen wir immer bereit sein, zueinander zu stehen. Wir dürfen Menschlichkeit nie an der Grenze des Landes oder des Kontinentes enden lassen", betonte Beck.

Hinsichtlich einer drohenden Kernschmelze eines durch das Erdbeben beschädigten Atomkraftwerkes sagte er: "Der Gedanke lässt mich nicht los, in welcher Gefahr sich die Menschen dort befinden. Welcher Gefahr auch wir uns aussetzen. Dieses Ereignis zeigt: Es gibt keine absolute Sicherheit, wenn wir weiter auf Atomenergie setzen. Deshalb ist unsere Aufgabe: Wir müssen aus der Atomenergie aussteigen und auf zukünftsfähige Energieträger setzen - auf die regenerativen Energien."

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:35
Online:1

Info - News - Info

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

Ein Service von websozis.info