Ausweitung der Lernmittelfreiheit ist wichtiger Beitrag zu mehr Chancengleichheit im Bildungswesen

Veröffentlicht am 06.11.2006 in Allgemein

Als „einen wichtigen Beitrag zur Entlastung von Familien und insbesondere von Alleinerziehenden“ bezeichnet die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Ulla Brede-Hoffmann, die von Bildungsministerin Doris Ahnen verkündete Erhöhung der Ausgaben des Landes für die Lernmittelfreiheit.

„Mit der Umsetzung der im Wahlkampf angekündigten Anhebung der Grundbeträge für die Gutscheine sowie der Einkommensgrenzen erhalten nun mehr Familien Unterstützung beim Erwerb von Schulbüchern – dies ist ein wichtiger Beitrag zu mehr Chancengleichheit“, freut sich Brede-Hoffmann. Mehr Chancengleichheit im Bildungssystem sei nicht ausschließlich mit der Verbesserung der Unterrichtsqualität zu erreichen, erläutert Brede-Hoffmann und ergänzt: „Eltern müssen auch in die finanzielle Lage versetzt werden, so dass ihre Kinder das nötige Rüstzeug zum Lernen erhalten“. Die Erhöhung der Ausgaben für die Lernmittelfreiheit sei neben beitragsfreien Kindergärten und dem eingerichteten Sozialfonds für das Mittagessen an Ganztagsschulen eine wesentliche Voraussetzung für mehr Chancengleichheit.

Brede-Hoffmann weist zudem darauf hin, dass es weitere Möglichkeiten gebe, die Kosten für Schulbücher zu reduzieren. So bestehe die Möglichkeit, benutzte Bücher auf Schulbuchbasaren von Jahrgang zu Jahrgang weiter zu geben. Darüber hinaus betont die bildungspolitische Sprecherin, dass mit dem rheinland-pfälzischen Instrument der Schulbuchausschüsse, die über die Neuanschaffungen von Schulbüchern vor Ort in den Schulen entscheiden, solche Beschlüsse nicht ohne die Zustimmung der Eltern gefasst werden können.

Quelle SPD Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:1
Online:1

Info - News - Info

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info