Eine sozialdemokratische „Landpartie“ in die Frische

Veröffentlicht am 25.05.2007 in Ankündigungen

Eine sozialdemokratische „Landpartie“ in die Frische

wollen wir am 17. Juni 2007 unternehmen. Unser traditionelles Pfalztreffen findet dieses Mal in Kirchheimbolanden statt.
Als Redner werden Kurt Beck, Ministerpräsident und Parteivorsitzender
und Christian Ude, Oberbürgermeister von München erwartet.

Wir bieten Euch an, mit dem Bus auf das Pfalztreffen zu fahren und den Besuch dieser Veranstaltung mit einem Besuch des Keltendorfes zu verbinden.
Ideal für Familien und Senioren: Verbindliche Anmeldungen ab sofort möglich!
Komfortabler Reisebus mit Toilette, incl. Eintritte 13,- Euro pro Person

Abfahrtstellen:
7:50 Uhr Hassloch, Betriebshof Blesinger (Gottlieb-Dudenhöfer-Str.55)
8:10 Uhr Schifferstadt, Hauptbahnhof
8:40 Uhr Ludwigshafen, Parkplatz Jägerstraße (sonntags kostenlos)
9:10 Uhr Grünstadt, Bahnhof

Auf der Hinfahrt Besuch des Keltendorfes in Steinbach mit Führung
Im Keltendorf wird Geschichte zum Erlebnis für alle Sinne. Das Keltendorf ist kein Museum im klassischen Sinne, denn neben spannenden Führungen durch die in traditioneller Bauweise errichtete Hofsiedlung können Besucher auch selbst tätig werden, z.B. beim Filzen oder Arbeiten mit Ton.

Oppidum Donnersberg – Wie lebten Asterix und seine Freunde

Die Kelten lebten Jahrhunderte vor Christi Geburt und haben in unserer Region ihre Spuren hinterlassen. Lange bevor die Römer ihren Fuß in die Region gesetzt hatten, wurde die Zivilisation der Westpfalz am Donnersberg durch die Kelten begründet.
Eine der größten befestigten Siedlungen der keltischen Welt wurde am Donnersberg gegründet. Die Bewohner lebten in stroh- und holzgedeckten Fachwerkhäusern, wie Asterix und seine Freunde, haben genauso Wildschwein gegessen und Misteln von den Bäumen geschnitten. Wie es in einem typischen keltischen Dorf ausgesehen hat, können seit dem Frühjahr 2004 alle Interessierten in der mit viel Liebe zum Detail errichteten befestigten Hofsiedlung in Steinbach am Donnersberg selbst erleben und erkunden.

Gegen 13 Uhr Mittagessen in Kirchheimbolanden beim SPD-Pfalztreffen
Informationsstände der Arbeitsgemeinschaften der SPD Pfalz
Essen und Trinken durch den OV Kirchheimbolanden
Gegen 14:30 Uhr wird unser Bundes- und Landesvorsitzender, Ministerpräsident Kurt Beck, erwartet sowie Christian Ude, Oberbürgermeister von München.
Gegen 16 Uhr Rückfahrt zu den Treffpunkten, mit kleiner Überraschungsbesichtigung.

Erwartete Ankunft gegen 18:30 Uhr in Grünstadt und 20:00 Uhr in Hassloch.

Verbindliche Anmeldungen mit Namen, Adresse und Telefonnummer
bis spätestens 3. Juni 2007 (begrenzte Sitzplatzzahl)
bei der Unterbezirksgeschäftsstelle

Neustadt/Bad Dürkheim per Telefon: 06321-3938 20/21 oder FAX: 06321-393870
oder per eMail: gabi.stuckenberg@spd.de

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:26
Online:3

Info - News - Info

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info