Nach den Ereignissen des 28, September

Veröffentlicht am 30.09.2012 in Pressemitteilung

Nach den Ereignissen des 28.ß9.2012 wenden sich Kurt Beck,
Malu Dreyer und Roger Lewentz in einem persönlichen Schreiben
an die Mitglieder der rheinland-pfälzischen SPD.

Ich habe gestern Abend SPD-Präsidium, Landesvorstand und Landtagsfraktion der rheinland-pfälzischen SPD erklärt, dass mich eine ernstzunehmende Erkrankung im Bereich der Bauchspeicheldrüse dazu gezwungen hat, eine - persönlich wie politisch - schwere Entscheidung zu treffen. Nach 19 Jahren an der Spitze unserer Partei sowie 18 Jahren in der Regierungsverantwortung für Rheinland-Pfalz werde ich mich in den kommenden Monaten aus der aktiven landespolitischen Arbeit zurückziehen. Ich verbinde diese Ankündigung mit dem Ausdruck tiefer Dankbarkeit für die Zusammenarbeit, die ich in all diesen Jahren in unserer Partei erleben durfte.
Ich bin mir sicher: Die rheinland-pfälzische SPD ist programmatisch auf einem sehr guten Weg. Und auch die personellen Weichen sind gestellt.
Ich bin sehr froh, dass die Gremien meine mit allen Beteiligten abgestimmten Personalvorschläge gestern Abend einmütig und einstimmig unterstützt haben. Gemeinsam schlagen wir vor, Malu Dreyer als meine Nachfolgerin im Ministerpräsidenten-Amt zu unterstützen sowie Roger Lewentz dem Landesparteitag am 10. November als zukünftigen Landesvorsitzenden zu empfehlen. Ich bitte Dich sehr herzlich: Bringe Malu und Roger das Vertrauen, die Solidarität entgegen, derer ich mir immer sicher sein durfte.
Herzliche Grüße
Euer

Kurt Beck

Auch für mich waren die vergangenen Stunden und Tage sehr bewegend. Wie so viele unter uns habe auch ich Kurt Beck sehr viel zu verdanken. Ich durfte als Ministerin gemeinsam mit ihm in den vergangenen zehn Jahren wichtige landes- und bundespolitische Themen bearbeiten und verantworten. Trotz intensiver Zusammenarbeit mit Kurt Beck kam seine Frage, ob ich mir vorstellen könne ihm als Ministerpräsidentin nachzufolgen, überraschend.
Nach eingehender Prüfung- auch meiner gesundheitlichen Stärke - bin ich sehr froh, sagen zu können: Ja, ich möchte gerne als Ministerpräsidentin der Erfolgsgeschichte unseres Landes weitere Kapitel anfügen.
Wir haben mit Bündnis 90/Die Grünen einen verlässlichen Koalitionspartner. Ich freue mich darauf, diese durch Kurt Beck begründete gute Zusammenarbeit mit den Grünen fortzusetzen. Denn wir haben gemeinsam noch viel vor!
Aber es wird ganz entscheidend auf unsere eigene, die sozialdemokratische Kraft ankommen: Die Kraft der Solidarität und des Zusammenhalts.
Lass mich daher danken für die vielen Worte und Zeichen der Unterstützung, die mich in den letzten Stunden erreicht haben und bitten: Gemeinsam sollten wir daran arbeiten, dass Rheinland-Pfalz und die rheinland-pfälzische SPD auf gutem Weg bleiben. Dazu möchte ich gerne meinen Beitrag leisten.

Marlu Dreyer

Wer die rheinland-pfälzische Sozialdemokratie kennt, spürt, dass Kurt Beck auch als SPD-Landesvorsitzender eine breite Spur gezogen hat.
Wir sind einer der erfolgreichsten sozialdemokratischen Landesverbände mit einer starken Basis vor Ort und einer erfolgreichen Regierungs- und Fraktionsarbeit in Mainz. An diese Leistung möchte ich gerne als Landesvorsitzender anknüpfen - so mich die Delegierten des Landesparteitages im November mit ihrem Vertrauen ausstatten. Die vor uns liegenden Wahlen, beginnend mit der Bundestagswahl im kommenden Jahr, über die Europa- und Kommunalwahl 2014 bis hin zur Landtagswahl im Jahr 2016 können wir mit großer Zuversicht angehen. Erfolgreich können wir jedoch nur gemeinsam sein: Mit einer Ministerpräsidentin Malu Dreyer an der Spitze und einem gutem Team in Regierung, Landtagsfraktion und Partei um sie herum. Auf diese Teamarbeit freue ich mich und bitte Dich sehr herzlich um Deine Unterstützung!

Roger Lewentz

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:7
Online:1

Info - News - Info

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

Ein Service von websozis.info