Schwarzer Tag für Energiepolitik

Veröffentlicht am 28.11.2010 in Pressemitteilung

Die Billigung des Gesetzes über die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken durch den Bundesrat kommentiert die rheinland-pfälzische SPD-Generalsekretärin Heike Raab:

"Mit der Entscheidung des Bundesrates wird der Weg für den Ausstieg aus der Atompolitik hin zu erneuerbaren Energien versperrt. Dem Kniefall von CDU und FDP vor den Atomlobbyisten konnte im Bundesrat leider vorerst keine Grenze gesetzt werden", erklärte Raab.

"Die SPD-geführte rheinland-pfälzische Landesregierung wird nun gemeinsam mit den Landesregierungen von Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Berlin und Bremen dagegen beim Bundesverfassungsgericht klagen. Den von Rot-Grün erreichten Atomkonsens zum Ausstieg aus der Kernkraft werfen CDU und FDP mutwillig über Bord und entziehen mit ihrem Beschluss zukunftsorientierter Energiepolitik jegliche Grundlage. Auf die Frage nach dem Verbleib des nun weiter produzierten Atommülls bleibt die Bundesregierung weiterhin eine Antwort schuldig. Das ist verantwortungslos und rückwärtsgewandt", so Raab.

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:29
Online:1

Info - News - Info

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

Ein Service von websozis.info