31.03.2012 in Allgemein

"Zukunftswerkstatt Südpfalz"

 

Sozialdemokratische Visionen für Europa” ein Gastbeitrag von Sigmar Gabriel

23.03.2012 in Allgemein

Gerechtigkeit, Teilhabe, Aufstiegschancen

 

In seiner ersten Rede als neuer Bundespräsident rief Joachim Gauck zu Mut, Zuversicht und Verantwortung auf. Als seine wichtigen Themen umriss er soziale Gerechtigkeit, die lebendige Bürgergesellschaft und Europa. Deutliche Worte fand Gauck außerdem gegen den Rechtsextremismus.

"In 'unserem Land' sollen auch alle zuhause sein können, die hier leben"

Hören und sehen Sie Hier weiter

22.03.2012 in Allgemein

Campakt ! " Demokratie in Aktion "

 





15.03.2012 in Allgemein

Parteitag der SPD Südpfalz: Hitschler bleibt Vorsitzender

 

Die südpfälzische SPD hat auf ihrem Unterbezirksparteitag in Maikammer ihren Vorsitzenden Thomas Hitschler (Ortsverein Herxheim, Herxheim- Hayna, Herxheimweyer) mit fast 96,8% wiedergewählt. In seinem Rechenschaftsbericht betonte Hitschler die Erneuerung und Öffnung der SPD und die Kampagne zur Energiewende mit drei Energiekonferenzen und verschiedenen Informationsveranstaltungen und kündigte eine Kampagne zum Thema "Soziale Gerechtigkeit" an.

Auch Hitschlers Stellvertreter Klaus Eisold (Landau), Frank Jordan (Essingen) und Jürgen Nelson (Maximiliansau), der Kassierer Karl Heinz Benz (Scheibenhardt) und der Schriftführer Christian Zainhofer (Landau) wurden in ihren Funktionen bestätigt.

Ins neu geschaffene Amt des Mitgliederbeauftragten wurde Wolfgang Thiel (Gleiszellen- Gleichorbach) gewählt.

08.03.2012 in Allgemein

Parteijubiläum von Kurt Beck

 

Am 4.3.2012 feierte Kurt Beck sein 40 jähriges Parteijubiläum in seiner Heimatgemeinde Steinfeld. Über 500 Gäste waren anwesend, als der stellvertretende Bundesvorsitzende Olaf Scholz aus Hamburg die die Festrede auf Kurt Beck hielt. Er stellte ihn durch besondere, persönliche Eigenschaften vor, die man kennen müsse, wenn man Kurt Beck verstehen wolle: als Familienmenschen, als Parlamentarier, als Arbeitnehmer, als Kommunalpolitiker, als Ministerpräsident, als Steinfelder Bürger. Er nannte als die wichtigsten Motive im Handeln von Kurt Beck sein Streben nach Gerechtigkeit, die Überzeugung, Arbeit müsse für den Lebensunterhalt reichen und seinen Anspruch, dass Bildung unabhängig von den Lebensumständen der eigenen Familie für jeden gewährleistet sein müsse.

In seinen Dankesworten zeigte sich Kurt Beck tief bewegt von diesen Worten. Aber auch heitere Geschichtchen und grundlegende Erfahrungen hörten seine Gäste von ihm, der damals in 1972 beim Eintritt in die SPD in Steinfeld als Außenseiter angesehen wurde.
Als kleine Überraschung gab es noch ein 40jähriges Parteijubiläum: Auch Theresia Riedmaier, die Landrätin des Kreises Südliche Weinstrasse ist seit 1972 Mitglied der SPD und erhielt die Ehrung verbunden mit einem großen Blumenstrauß.

08.02.2012 in Allgemein

Die kritische Website

 

"Wenn die Sonne der politischen Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten"

Angie im Wunderland

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:11
Online:1

Info - News - Info

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

19.06.2018 21:09 Die Politik kann nicht auf die Einsicht der Automanager setzen
Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Bartol erwartet härtere Maßnahmen von Verkehrsminister Scheuer (CSU) angesichts immer neuer Enthüllungen und Entwicklungen bei Audi bzw. den Automobilherstellern. „Der Skandal bei Audi zeigt, dass Automanager anscheinend immer noch glauben, mit ihren Manipulationen an der Abgasreinigung durchzukommen. Sie fügen damit dem Automobilstandort ‚Made in Germany‘ massiven Schaden zu und gefährden die Jobs von Tausenden von gut qualifizierten Beschäftigten.

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

Ein Service von websozis.info