Investiert CDU jetzt blind ins Marketing?

Veröffentlicht am 16.07.2010 in Pressemitteilung

Die CDU- Politikerin Julia Klöckner hat bekanntgegeben, dass der derzeitige Pressesprecher des hessischen Umweltministeriums „Kommunikationsdirektor“ der rheinland- pfälzischen CDU werden soll. Die CDU leistet sich damit für Partei und Fraktion künftig nicht einen, nicht zwei, nicht drei, nicht vier, sondern fünf (in Ziffern: 5!) Pressesprecher.

„Für eine Partei, die fast eine halbe Million Euro an den Landtag zurückzahlen muss, weil sie Fraktionsgelder und damit das Geld der Steuerzahler zweckentfremdet hat, ist das ein mehr als beachtlicher Presseapparat“, merkte dazu die Generalsekretärin der SPD in Rheinland- Pfalz, Heike Raab, an. „Aber man kennt das ja aus der Industrie: Wenn ein Produkt nicht läuft, weil die Konkurrenz besser ist, wird erstmal blind ins Marketing investiert, statt das Produkt zu erneuern.

Was allerdings Christoph Zörb dazu beitragen kann, dass die sinkende Sternschnuppe der rheinland- pfälzischen CDU wieder aufsteigt, ist fraglich. Bislang war der "evangelikale Medienprofi“ Pressesprecher der hessischen Ministerin Lautenschläger, die im Kabinett Koch wirklich nicht durch gelungene politische Beiträge auffiel, sondern nun frühzeitig mit Koch das sinkende Schiff verlässt.

Da erinnern wir uns doch daran, dass sich schon Markus Hebgen bereits um die Titanic- Ausstellung gekümmert hat.“

Impressum:
(V.i.S.d.P)
Heike Raab, MdL
SPD Landesverband Rheinland-Pfalz

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Dr. Kathrin Rehak-Nitsche

                                        Für uns im Landtag

Politik bedeutet für mich …

...die Rahmenbedingungen für ein gemeinsames, tragfähiges und friedvolles Miteinander zu schaffen, in dem jeder Mensch einen Platz findet.

/www.rehak-nitsche.de

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:13
Online:1

Info - News - Info

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info