Info zur Sitzung des Gemeinderates am 9.12.2008, 19.00 Uhr

Veröffentlicht am 06.12.2008 in Kommunales

Die Schwerpunkte der Gemeinderatssitzung liegen zum einen bei der Rechnungsprüfung für das Jahr 2007 und der Feststellung des Jahresabschlusses, selbst wenn hier umfangreiche Diskussionen nicht zu erwarten sind. Dagegen ist danach bei der Vorstellung der Anregungen des Arbeitskreises „Innerörtlicher Verkehr“ eine längere Diskussion zu erwarten. Der Arbeitskreis setzt sich überwiegend aus nicht in den Rat gewählten Mitgliedern zusammen und war von manchen Ratsmitgliedern als überflüssig angesehen worden. Dass diese Annahme falsch war, hat sich spätestens jetzt herausgestellt, weil insgesamt 17 Punkte zum innerörtlichen Verkehr vorgestellt werden.

Dann steht die Beteiligung der Ortsgemeinde am Projekt „Via Rhenania“ – Römerstrasse am Rhein zur Debatte. In der Presse ist hierzu mehrfach berichtet worden, dass die frühere Römerstrasse von Lauterburg bis Speyer als eine touristische Besonderheit im Kreis Germersheim und bis Speyer herausgearbeitet werden soll. Einzelheiten dieser Überlegungen, was unsere Berger Gemarkung betrifft, aber auch wie weit sich die Gemeinde engagieren soll und kann, werden in der Ratssitzung erläutert und erstmals behandelt.
Außerdem geht es im öffentlichen Teil um den Zuschuss-Antrag eines Vereines, die Genehmigung einer Spende; danach stehen Informationen aus aktuellem Anlass und schließlich „Sonstiges, Wünsche, Anträge“ auf der Tagesordnung, die uns natürlich ebenso wenig bekannt sind wie eventuelle Punkte der „Einwohnerfragestunde“.
Die Tagesordnung im nichtöffentlichen Teil enthält neben Grundstücksangelegenheiten, Bauanträgen und Auftragsvergaben den Abschluss eines Vertrages zur Gasversorgung im Gewerbegebiet Neulauterburg, einen Pachtvertrag mit dem Angelsportverein sowie Personalangelegenheiten. Hierzu können wir wie stets keine weiteren Informationen geben.

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Dr. Kathrin Rehak-Nitsche

                                        Für uns im Landtag

Politik bedeutet für mich …

...die Rahmenbedingungen für ein gemeinsames, tragfähiges und friedvolles Miteinander zu schaffen, in dem jeder Mensch einen Platz findet.

/www.rehak-nitsche.de

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:8
Online:1

Info - News - Info

24.09.2018 18:43 Saudische Menschenrechtler erhalten den Alternativen Nobelpreis
Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Right Livelihood Award – oft auch als Alternativer Nobelpreis bezeichnet – an Menschenrechtler aus Saudi-Arabien verliehen. „Abdullah al-Hamid, Mohammad Fahad al-Qahtani und Waleed Abu al-Khair (Saudi-Arabien) werden von der Jury ‘für ihren visionären und mutigen Einsatz, geleitet von universellen Menschenrechtsprinzipien, das totalitäre politische System in Saudi-Arabien zu

24.09.2018 17:44 Andrea Nahles zur Causa Maaßen
Ich habe mich am Sonntag erneut mit den Vorsitzenden der CDU und der CSU zum Umgang mit der Causa Maaßen beraten. Wir haben eine Lösung gefunden. Es ist ein gutes Signal, dass die Koalition in der Lage ist, die öffentliche Kritik ernst zu nehmen und sich selbst zu korrigieren. Wir haben Folgendes vereinbart: Herr Maaßen

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

Ein Service von websozis.info