Information aus der Sitzung vom 22.9.09

Veröffentlicht am 11.10.2009 in Kommunales

In der Vorinformation hatten wir zugesagt, die von der SPD benannten Ausschuss-Mitglieder nach ihrer Wahl bekannt zu geben. Gewählt wurden:
Haushalts- und Rechnungsprüfungsausschuss:
Manuel Offenbacher, Stellvertreter Thomas Worst
Gudrun Barth, Stellvertreter Roland Scherrer
Bauausschuss
Manuel Offenbacher, Stellvertreter Roland Scherrer
Bernhard Ganter, Stellvertreter Jürgen Haase
Kultur- und Sozialausschuss
Gudrun Barth, Stellvertreterin Eva Reiß-Boudgoust
Landwirtschaftsausschuss
Roland Scherrer, Stellvertreter Thomas Worst
Dieter Barth, Stellvertreter Thomas Malig
Verkehrs- und Umweltausschuss
Gudrun Barth, Stellvertreter Thomas Worst
Christiane Worst, Stellvertreter Dieter Paulig

Die angekündigten Beschlüsse für die Übernahme der Sicherheitsdienstkosten bei einer Veranstaltung der IG wurde ebenso einstimmig bestätigt wie das vorgeschlagene eingeschränkte Halteverbot im Gewerbegebiet Mühläcker und die provisorische Fahrbahneinengung bei der Ortseinfahrt Berg, von Neulauterburg kommend.
Der Beschluß über die Herstellung eines Gehwegs von der Lauterbrücke zum Bahnhof wurde leider verschoben, weil noch nicht abschließend geklärt war, ob ein Teil der Kosten als Erschließungskosten umzulegen ist und, falls ja, nach welchem Schlüssel dies erfolgen muss.
Dies soll bis zu nächsten Gemeinderatssitzung Ende Oktober geklärt sein.

Als zweite Investition sollte über die Herstellung einer Beleuchtung vom Ortsausgang Berg nach Neulauterburg entschieden werden. Hierbei ergab sich eine umfangreichere Diskussion, weil zum Einen die Notwendigkeit zur Beleuchtung des Radweges mit einem Aufwand von ca. 56.000€ den Fraktionen der SPD und der Grünen nicht nachvollziehbar erschien. Außerdem stieß auf Widerstand, dass aus der der Gemeinde zugeflossenen Erbschaft hierfür ein Betrag von mindestens 20.000€ genommen werden soll. Zu unserem Bedauern konnten wir nicht einmal erreichen, dass die Entscheidung verschoben wurde; FWG und CDU stimmten für eine sofortige Umsetzung ( Selten hat ein Beratungspunkt des Berger Gemeinderates in den letzten Jahren so viele Leserbriefe in der Rheinpfalz zur Folge gehabt wie dieser; und dabei haben bisher alle Leserbriefschreiber gegen die Radwegbeleuchtung Stellung bezogen.)
Die Genehmigung der Spenden erfolgte erwartungsgemäß einstimmig
Bei den Einwohnerfragen bat unser Thomas Worst um Auskunft, ob schon etwas bekannt sei, warum es zum Erdbeben in Landau gekommen war, insbesondere, ob die Geothermie hierfür verantwortlich sei. Unser Verbandsbürgermeister Reinhard Scherrer hatte hierzu noch keine Informationen.
Unser Manuel Offenbacher bat um Auskunft, ob inzwischen klar sei, welche Verpflichtungen aus der Ortsflurbereinigung auf die Gemeinde zukommen, nachdem der Flurbereinigungsplan weitestgehend rechtskräftig sein dürfte. Hierzu meinte der Ortsbürgermeister, dass eine Auskunft aufgrund der gegen den Plan eingelegten Einsprüche noch nicht gegeben werden könne.
.
Im nichtöffentlichen Teil ging es im wesentlichen um einen Bauantrag..

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Dr. Kathrin Rehak-Nitsche

                                        Für uns im Landtag

Politik bedeutet für mich …

...die Rahmenbedingungen für ein gemeinsames, tragfähiges und friedvolles Miteinander zu schaffen, in dem jeder Mensch einen Platz findet.

/www.rehak-nitsche.de

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:1
Online:1

Info - News - Info

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info