Vorstandswahlen bei der SPD Berg

Veröffentlicht am 10.03.2013 in Ortsverein

Vorstandswahlen bei der SPD Berg

Die diesjährigen Vorstandswahlen bestätigten die Vorsitzende Ursula Paepcke in ihrem Amt, enthielten daneben aber auch Änderungen. Hervorzuheben ist, dass Dieter Barth, der seit über 20 Jahren verschiedene Funktionen in der Berger SPD wahrgenommen hatte, altersbedingt aus seiner jetzigen Verantwortung als Schriftführer ausschied. Der Ortsverein sprach ihm seinen Dank für die umfassende und langjährige Arbeit aus und übergab ihm ein Geschenk. Für die Zukunft, so versprach Dieter Barth, werde er weiter tatkräftig mitarbeiten und die Berger SPD unterstützen.

Wiedergewählt bzw. gewählt wurden: Ursula Paepcke, Vorsitzende; Thomas Malig stv. Vorsitzender; Dieter Paulig, Kassierer; David Stephany, Schriftführer; Gudrun Barth, Eva Reiß-Boudgoust, Bernhard Krauthausen, Beisitzer; Manuel Offenbacher, Reinhard Scherrer, Revisoren.

Im Zusammenhang mit den Vorstandswahlen konnte über eine ordentliche Kassenlage berichtet werden, für die Planungen im weiteren Jahresverlauf 2013 einschließlich des Bürgerfestes am 24.August wurden die ersten Weichen gestellt.

"Unser neuer Sozialminister Alexander Schweitzer hat bereits zugesagt, das Bürgerfest der SPD zu besuchen. Er wird für Fragen der Bürgerinnen und Bürger natürlich zur Verfügung stehen."

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:34
Online:1

Info - News - Info

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info