Jahreshauptversammlung 2010 und Delegiertenwahlen für die Landtagswahl

Veröffentlicht am 26.03.2010 in Ortsverein

Gudrun Barth

Aus dem Ortsverein - Jahreshauptversammlung 2010 und Delegiertenwahlen für die Landtagswahl
In der Jahreshauptversammlung am 19.3.2010 fanden sowohl Vorstandswahlen wie Delegiertenwahlen für die Landtagswahl im nächsten Jahr statt.
Im Bericht unserer Vorsitzenden Gudrun Barth war einer der Schwerpunkte, dass die Ergebnisse der Wahlen 2009 bei den Europa-, Bundestags – und Ortsgemeinde-ratswahlen deutliche Niederlagen waren. Daneben wurden von ihr aber auch unsere verstärkten Aktivitäten im Dorf, sowohl im Gemeinderat wie auch allgemein hervorgehoben. In diesem Zusammenhang erinnerte sie an die Wiederaufnahme unser früheren Dorfzeitung, das Berglicht, und an die Spendenaktion zugunsten der Wörther Tafel. Der gleichzeitig erstellte „Berger Ferien- und Terminkalender“ ist ebenfalls im ganzen Dorf gut angekommen. Auch die Aktion unsere stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Malig gegen die Radwegbeleuchtung zwischen Berg und Neulauterburg hat weit über die Partei hinaus eine gute Resonanz gebracht (wenn auch das erstrebte Ziel nicht erreicht werden konnte). ... mehr

Der Kassenbericht für 2009 zeigte erneut einen soliden und effektiven Umgang mit den Mitteln des Ortsvereins. Trotz der im Vorjahr entstandenen hohen Wahlkampfkosten konnten die Revisoren feststellen, dass die Kassenlage der Berger SPD in einer guten Verfassung ist.
Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte daher ohne Diskussion einstimmig. Die gesamte Führungsriege stellte sich wieder zur Wahl und wurde dann bestätigt.

Als festliche Aktivität für dieses Jahr wurde beschlossen, am 28.August das Berger SPD-Bürgerfest durchzuführen.
Bereits in den nächsten Tagen wird die 2. Ausgabe des neuen Berglichts verteilt und zwar gemeinsam mit dem traditionellen Roten Osterei.

Der alte und neue Vorstand sind: Gudrun Barth, Vorsitzende; Thomas Malig, stv. Vorsitzender; Waltraud Epp, Kassiererin; Dieter Barth, Schriftführer; Dieter Paulig, Eva Reiss-Boudgoust, David Stephany, Thomas Worst Beisitzer; Christel Drexlmaier, Reinhard Scherrer, Kassenprüfer.

Parteitagsdelegierte für den Unterbezirk Südpfalz der SPD wurden: Dieter Paulig, Reinhard Scherrer, Thomas Worst; für den SPD-Kreisverband: Gudrun Barth, Thomas Malig, Reinhard Scherrer; für den SPD-Gemeindeverband Hagenbach: Thomas Malig, Dieter Paulig, David Stephany
Für die im nächsten Jahr anstehenden Landtagswahlen wurden ebenfalls Delegierte gewählt. Delegierte für die Aufstellung der Landesliste und die Wahl der Direktkandidatin wurden jeweils Gudrun Barth, Eva Reiss-Boudgoust, Reinhard Scherrer

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:29
Online:1

Info - News - Info

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

Ein Service von websozis.info