"Kinderrechte ins Grundgesetz - mehr Gerechtigkeit für Kinder"

Veröffentlicht am 14.03.2008 in Pressemitteilung

SPD-Fraktion lässt beim Thema Kinderrechte ins Grundgesetz
nicht locker

Anlässlich der Fachtagung der SPD-Bundestagsfraktion
"Kinderrechte ins Grundgesetz - mehr Gerechtigkeit für Kinder" erklären die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestags- fraktion Christel Humme, die Kinderbeauftragte der SPD-Bundestags- fraktion Marlene Rupprecht und die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Caren Marks:

Kinderrechte gehoeren ins Grundgesetz.
Mit diesem einen Satz lässt sich das Ergebnis unserer Fachtagung auf den Punkt bringen. Namhafte Sachverständige wie Dr. Lore Maria
Peschel-Gutzeit (Deutsche Liga fuer das Kind), Dr. Reinald
Eichholz (National Coalition fuer die Umsetzung der UN- Kinderrechts- konvention), Prof. Dr. Hubertus Lauer (Deutscher Kinderschutzbund)
und Marianne Demmer (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) bekräftigten, dass die Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung längst ueberfällig ist.
Insbesondere das Recht auf bestmögliche Förderung und die
verfassungsrechtliche Garantie von kindgerechten Lebensbedingungen fehlen bislang im Grundgesetz. Der Vorschlag der SPD-Fraktion, Artikel 6 Grundgesetz entsprechend zu ergänzen, haben die Expertinnen und Experten sehr begrüsst.

Auch wenn eine entsprechende Aenderung des Grundgesetzes erst
langfristig ihre Wirkung entfalten wird, wird es zu einem Wandel
der Gesetzgebung, der Rechtsprechung und der Rechtspraxis
kommen. Ob Kinder- und Jugendhilfe, Bildungspolitik oder Baurecht:
Die besonderen Beduerfnisse von Kindern und Jugendlichen müssen dann viel stärker als bisher berücksichtigt werden. Kinder und Jugendliche werden dann auch stärker an Entscheidungen beteiligt.

Zudem wird sich das Rechtsbewusstsein in der Gesellschaft
ändern. Kinder sind keine "kleinen Erwachsenen" und brauchen
eigene Grundrechte.

Die CDU/CSU-Fraktion lehnt zwar nach wie vor die Verankerung von
Kinderrechten im Grundgesetz ab, aber die SPD-Fraktion lässt
nicht locker. Denn in der Grossen Koalition haben wir aufgrund
der Mehrheitsverhältnisse die historische Chance, den Artikel 6
Grundgesetz zu ändern. Diese Chance müssen wir endlich nutzen.
Denn eine solche Verfassungsänderung signalisiert:
Jedes Kind ist wichtig und muss bestmöglich gefoerdert werden.

-------------------------------------------------------------------
© 2008 SPD-Bundestagsfraktion

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:7
Online:1

Info - News - Info

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

Ein Service von websozis.info