# Pfalztreffen # Rosenstadt Zweibrücken #

Veröffentlicht am 09.08.2011 in Ankündigungen

Sonntag, 14. August 2011, 11-18 Uhr,Zweibrücken, Hallplatz
ab 11.00 Uhr: Frühschoppen mit den „Pfälzer Musikanten“
Grußworte: Alexander Fuhr, stellv. Vorsitzender SPD-Pfalz
Kurt Pirmann, Kandidat Oberbürgermeisterwahl Zweibrücken
13.00 Uhr: Kurt Beck, SPD-Landesvorsitzender, Ministerpräsident

Drumherum:
Musik: „Pfälzer Musikanten“ und „Pfalzexpress“
• Dr. Wolfgang Ohler - „ein politisch-kabarettistischer Wortbeitrag“
• Essen und Trinken aus der Region
• Ausstellungen, u.a. mit Plakaten von Klaus Staeck
• Kinderspiele mit den „Spieleflitzern“

Ausflugsempfehlungen

Pfälzische Lebensfreude und französisches „Savoir-vivre“ treffen sich im Südwesten Deutschlands, im Herzen Europas. Willkommen in der Stadt Zweibrücken – der Stadt der Rosen und der Rosse!

Gärtnerführung durch den Rosengarten
Der Gärtner führt selbst durch seinen Garten: In der malerischen Gartenanlage des Zweibrücker Rosengartens warten 60.000 Rosen auf Sie. Zierpflanzen, Pavillons, Wasserspiele und viele Anregungen rund um Gartenarbeit und Rosenzucht. (Dauer: ca. 1 Std.)

Landgestüt Zweibrücken
Sie erhalten einen exklusiven Einblick in das Landgestüt Zweibrücken. Das traditionsreiche Gestüt, gegründet 1755, ist heute ein moderner Zuchtbetrieb: Neben Auswahl, Aufzucht und Pflege der Pferdechampions werden auch Turniere, Shows und Pferderennen veranstaltet.
(Dauer:ca. 1 Std.)

Barockes Gartendenkmal „Tschifflick“ und Wildrosengarten in der Fasanerie
Die Kammerzofe des Herzogs führt Sie durch das barocke Gartendenkmal „Tschifflick“. Hören Sie von Freud und Leid des Lebemanns Leszczynski und der schicksalhaften Geschichte seiner Familie: Lebenslust, Intrigen, Sehnsucht und Hoffnung – filmreif! (Dauer: ca. 1 Std.)

Die Stadt Zweibrücken – Rosen, Rosse, Residenz
Die Führungen durch die ehemalige Residenzstadt beginnen vor dem Herzogschloss. Vom Kirchturm der Alexanderkirche in luftiger Höhe bis zum Herzogplatz mit barockem Gebäudeensemble – reizvolle Ansichten und interessante Geschichte(n). (Dauer: ca. 1,5 Std.)

Die Führungszeiten werden beim Pfalztreffen bekannt gegeben.

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Dr. Kathrin Rehak-Nitsche

                                        Für uns im Landtag

Politik bedeutet für mich …

...die Rahmenbedingungen für ein gemeinsames, tragfähiges und friedvolles Miteinander zu schaffen, in dem jeder Mensch einen Platz findet.

/www.rehak-nitsche.de

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:12
Online:1

Info - News - Info

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info