Gute Arbeit – faire Arbeitsmarktpolitik

Veröffentlicht am 01.05.2013 in Pressemitteilung

„Den Tag der Arbeit am 1. Mai nehmen wir zum Anlass, um gemeinsam mit den Gewerkschaften unsere Forderungen nach „Guter Arbeit und einer fairen Arbeitsmarktpolitik“ zu bekräftigen, so der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Hendrik Hering und die arbeitsmarktpolitische Sprecherin, Dr. Tanja Machalet, anlässlich des Tags der Arbeit.

„Wir begrüßen besonders in diesem Zusammenhang die Bundesratsentschließung „Gute Arbeit - Zukunftsfähige und faire Arbeitspolitik gestalten“, die am 3. Mai im Bundesrat beraten werden soll, erklärten Hering und Machalet.

„Mit der Entschließung, bei der Rheinland-Pfalz die Federführung hat, setzen wir uns für eine gerechtere, zukunftsfähigere Arbeitspolitik auf Bundesebene ein. Dabei spielen Fairness und soziale Gerechtigkeit eine wichtige Rolle. Sie beinhaltet aber auch die Frage, wie wir den Wirtschaftsstandort Deutschland und die Fachkräfteversorgung im Land nachhaltig sichern können“, so Hering.

Lesen Sie Hier weiter

„Zu den Forderungen für eine gerechte und zukunftsfähige Arbeitsmarktpolitik gehören für uns Sozialdemokraten unter anderem ein gesetzlicher flächendeckender Mindestlohn, wie ihn der Bundesrat am 1. März 2013 beschlossen hat, auskömmliche und faire Löhne für Festangestellte und Leiharbeitnehmer/Innen, sowie die gleichberechtigte Teilhabe und die Entgeltgleichheit von Frauen und Männern. Darüber hinaus muss die Leiharbeit wieder auf ihre Kernfunktion zurückgeführt werden, also die Abdeckung von Auftragsspitzen und Vertretungsfällen“, bekräftigen Hering und Machalet. Die Zunahme prekärer Beschäftigung und der insgesamt große Niedriglohnsektor führten nicht nur zu finanziellen Unsicherheiten für die Betroffenen, sondern auch zu geringen Rentenansprüchen und einer damit drohenden Altersarmut.

„Die Entschließung enthält sinnvolle Vorschläge und Maßnahmen, um den Fehlentwicklungen und Missständen auf dem Arbeitsmarkt entgegenzuwirken. Diesen kann sich auch die schwarz-gelbe Bundesregierung nicht einfach verschließen.

Wir als SPD-Landtagsfraktion stehen gemeinsam mit den Gewerkschaften an der Seite der Arbeitnehmer/Innen und kämpfen für eine sozialere und gerechtere Arbeitswelt. Bisher scheiterte dies immer wieder an der schwarz-gelben Bundesregierung“, betonen Hering und Machalet.

Die deutschen Gewerkschaften haben den diesjährigen Tag der Arbeit unter das Thema „Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa“ gestellt.

Impressum:
(V.i.S.d.P)
Barbara Schleicher-Rothmund, MdL
SPD Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:3
Online:2

Info - News - Info

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info