Kinderzuschlag ist ein Baustein im Kampf gegen Armut

Veröffentlicht am 27.06.2008 in Pressemitteilung

Zur heutigen 2./3. Lesung des Gesetzentwurfs zur
Weiterentwicklung des Kinderzuschlags erklären die Sprecherin
der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der
SPD-Bundestagsfraktion Caren Marks und der zuständige
Berichterstatter Wolfgang Spanier:

Rund 160.000 Kinder in 75.000 Familien werden zusätzlich vom
Kinderzuschlag profitieren. Der Anteil der Alleinerziehenden,
die Anspruch auf den Kinderzuschlag haben, wird von sieben auf
14 Prozent erhöht.

Wir entwickeln den Kinderzuschlag weiter, indem wir die
Mindesteinkommensgrenze beim Kinderzuschlag absenken.
Zusätzliches Einkommen der Eltern wird nur noch zu 50 Prozent,
statt bisher zu 70 Prozent auf den Kinderzuschlag angerechnet.
Außerdem dürfen Alleinerziehende in Zukunft zwischen der
Inanspruchnahme von Kinderzuschlag und Leistungen der
Grundsicherung nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch wählen.

Der Kinderzuschlag ist ein Baustein bei der Bekämpfung von
Armut. Weitere wichtige Bausteine sind die bereits beschlossene
Wohngelderhöhung und die geplanten Verbesserungen beim
Kindergeld.

Neben den materiellen Hilfen brauchen von Armut bedrohte
Familien vor allem Teilhabe an Bildung, Arbeit, sozialen
Kontakten und einer guten gesundheitlichen Entwicklung. Diesen
Herausforderungen stellen wir Sozialdemokratinnen und
Sozialdemokraten uns nicht nur im Bund sondern auch in Ländern
und Kommunen.

AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Dr. Kathrin Rehak-Nitsche

                                        Für uns im Landtag

Politik bedeutet für mich …

...die Rahmenbedingungen für ein gemeinsames, tragfähiges und friedvolles Miteinander zu schaffen, in dem jeder Mensch einen Platz findet.

/www.rehak-nitsche.de

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:10
Online:1

Info - News - Info

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info