Internationalen Frauentag 2011

Veröffentlicht am 08.03.2011 in Allgemein

Zum Internationalen Frauentag 2011 erklärt die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF), Dr. Agnes Allroggen- Bedel:

„Auch nach 100 Jahren ist der Internationale Frauentag mehr als ein historisches Datum. Die damals erhobenen Forderungen sind leider noch immer aktuell.

Um den Frieden in der Welt, eines der zentralen Anliegen des Internationalen Frauentags, steht es schlecht, wie die Nachrichten tagtäglich zeigen. Das Frauenwahlrecht ist zwar fast überall verwirklicht, in den meisten Parlamenten und Regierungen sind Frauen trotzdem nur eine Minderheit. Und von einer gerechten Entlohnung kann auch in Deutschland nicht die Rede sein: 68 Prozent aller Niedriglöhner sind Frauen, von den weiblichen Vollzeitkräften sind 33 Prozent Geringverdienerinnen, und von den Minijobbern, Leiharbeitern, Menschen mit einer kleinen Teilzeitstelle oder einem befristeten Vertrag sind 74 Prozent Frauen.

Was dagegen unternommen werden müsste, ist klar: ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn, ein Gesetz zur Entgeltgerechtigkeit, die Umwandlung von „Minijobs“ in sozialversicherte Teilzeitstellen, und schließlich ein Gesetz für die Gleichstellung in der Privatwirtschaft. Wie die Beschlüsse des Deutschen Frauenrats zeigen, gibt es für all diese Maßnahmen eine breite gesellschaftliche Basis. Trotzdem weigert sich die schwarz- gelbe Bundesregierung beharrlich, aktiv zu werden. Nach zehn Jahren erfolgloser freiwilliger Vereinbarungen wäre ein Gesetz für die Gleichstellung in der Privatwirtschaft überfällig. Nochmals an den guten Willen der Unternehmen zu appellieren, ist entweder naiv oder zynisch.

Wieder einmal zeigt sich: eine Frau an der Spitze garantiert noch keine Politik für Frauen. Diese Erfahrung sollte Rheinland- Pfalz erspart bleiben. Am 27. März geht es daher auch darum, die erfolgreiche Gleichstellungspolitik auf Landesebene fortzusetzen.“

Quelle SPD Landesverband

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:2
Online:1

Info - News - Info

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info