Mit Verbesserungen beim Kinderzuschlag und Wohngeld gegen Familienarmut

Veröffentlicht am 10.02.2008 in Pressemitteilung

Gute Nachrichten fuer Familien mit geringem Einkommen:
Bundesfinanzminister Peer Steinbrueck und Bundesarbeitsminister
Olaf Scholz haben Verbesserungen beim Kinderzuschlag und beim
Wohngeld vorgeschlagen. Danach sollen mehr beduerftige Familien
als bisher von diesen gezielten Leistungen profitieren, die
Zugaenge zu den Leistungen vereinfacht und auch
Leistungsverbesserungen vorgenommen werden. Das vorgeschlagene
Gesamtkonzept ist zeitnah umsetzbar, unbuerokratisch und
finanzierbar. Dies waere ein weiterer Baustein im Kampf gegen
Familienarmut in Deutschland.

Bei der Bekaempfung von Kinder- und Familienarmut ist unser
wichtigstes Ziel, Eltern ein gutes Einkommen durch Arbeit zu
ermoeglichen. Hier gilt es, auf die bereits erzielten Erfolge am
Arbeitsmarkt aufzubauen und auch weiterhin die sozial-, finanz-
und haushaltspolitischen Hausaufgaben sorgfaeltig zu erledigen.

Um Muettern und Vaetern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
zu ermoeglichen, brauchen wir dringend den bereits vereinbarten
weiteren Ausbau der Kinderbetreuungsangebote. Die Union sollte
ihn nicht mit dem Betreuungsgeld-Vorstoss der
Bundesfamilienministerin blockieren. Ein Betreuungsgeld wuerde
vielmehr die finanzielle Unselbststaendigkeit von Eltern und
geringere Bildungschancen fuer Kinder befoerdern. Das waere das
Gegenteil von dem, was Familien brauchen.

Die SPD will bessere Bildungschancen fuer alle Kinder. Jedes
Kind soll ein Recht auf Entwicklung seiner Persoenlichkeit
haben. Deshalb setzen wir uns auch fuer die Aufnahme von
Kinderrechten ins Grundgesetz ein. Leider taucht die
Familienministerin auch bei diesem fuer Kinder so wichtigen
Thema ab.

Wir dagegen halten Kurs auf dem Weg hin zu einer
kinderfreundlichen Gesellschaft und gleichen Teilhabechancen
fuer jedes Kind. Die SPD weiss, was Familien brauchen.

-------------------------------------------------------------------
© 2008 SPD-Bundestagsfraktion

 

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Juso-Kreisverband Germersheim

Die Jusos bei Facebook

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer

Thomas Hitschler

Für uns im Bundestag


Danke für die tolle Unterstützung. Ich werde engagiert für euch arbeiten und mich mit aller Kraft für die Südpfalz einsetzen.


SWR Erste Bundestagsitzug

Erste Bundestagsrede

Besucher

Besucher:253967
Heute:3
Online:2

Info - News - Info

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info